1. Geltungsbereich
Diese Schulordnung gilt zwischen der Ballettschule Kreuzlingen und sämtlichen Kunden (Abonnenten von Semesterkursen, Teilnehmer an Workshops, Bezüger von Privatlektionen etc., nachfolgend »Schüler«). Der vorliegenden Schulordnung entgegenstehende Bedingungen des Schülers bedürfen zu ihrer Gültigkeit der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch die Ballettschule Kreuzlingen. Die Ballettschule Kreuzlingen kann die Schulordnung jederzeit ändern oder ergänzen. Die neueste Fassung wird jeweils im Internet auf der Homepage unter www.ballettschulekreuzlingen.ch/kurse/schulordnung.html publiziert. Bei Unwirksamkeit oder Unvollständigkeit einer Klausel dieser Schulordnung bleiben alle anderen Bestimmungen bzw. der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen oder unvollständigen Klausel gelten die gesetzlichen Regelungen bzw. das von den Vertragsparteien übereinstimmend Gewollte.

2. Schnupperstunde/Eintritt
Interessierte können nach Voranmeldung jederzeit eine kostenlose und unverbindliche Probestunde besuchen und auch mitten im Semester einsteigen. www.ballettschulekreuzlingen.ch/kurse/kursanmeldung.html

3. Schulgeld und Zahlungsmodus
Das Schulgeld ist zu jedem Semester jeweils im Voraus fällig. Die Rechnung ist innerhalb von 30 Tagen zu bezahlen. Sollte dann kein Zahlungseingang erfolgt sein, folgt die erste Mahnung. Ist diese innerhalb von 10 Tagen auch nicht beglichen, wird die Schülerin/der Schüler bis zur vollständigen Begleichung vom Unterricht ausgeschlossen.

4. Vertragsabschluss, Dauer, Kündigung
Mit der Anmeldung für die Semesterkurse wird immer ein unbefristeter Vertrag abgeschlossen. Der Austritt erfolgt jeweils zum Semesterende (31. Juli oder 31. Januar). Eine schriftliche Kündigung muss per Post oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis spätestens 15. Juni oder 15. Dezember vor Semesterende erfolgen. Eine Kündigung ausserhalb dieser Kündigungsfrist kann aus Kulanz gewährt werden, jedoch wird eine Aufwandspauschale von CHF 100,– erhoben, welche innerhalb von 10 Tagen beglichen werden muss. Ist kein Zahlungseingang innerhalb von 10 Tagen erfolgt, ist die Kündigung unwirksam und somit die volle Kursgebühr für das Folgesemster geschuldet. Eine Kündigung nach Beginn eines neuen Semsters ist erst wieder zu Semesterende möglich.

Nicht gekündigte Schülerinnen und Schüler sind für das folgende Semester weiterhin angemeldet. Bei einem Austritt während eines Semesters besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Allenfalls noch nicht bezahlte Kurskosten bleiben weiterhin geschuldet.

Da sich die Kurszeiten-/Tage von Semester zu Semester ändern können, ist dies kein Kündigungsgrund ausserhalb der Kündigungsfrist, da der neue Kursplan jeweils frühzeitig bekannt gegeben wird.

Die Ballettschule Kreuzlingen hat daneben das Recht, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund ausserordentlich zu kündigen. Für die
Ballettschule Kreuzlingen ist ein wichtiger Grund insbesondere dann gegeben, wenn:
a. der Kunde mit der Zahlung des Entgelts in Verzug ist,
b. der Kunde gegen eine seiner Pflichten verstösst, und/oder
c. die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses für die Ballettschule Kreuzlingen aus einem anderen Grund, den der Schüler verschuldet hat, unzumutbar wird (vgl. dazu auch Ziffer 15).

Im Falle einer ausserordentlichen Kündigung gemäss lit. b. und c. durch die Ballettschule Kreuzlingen wird dem Kunden eine Abonnementsgebühr nicht – auch nicht anteilsmässig – zurückerstattet. Die Ballettschule Kreuzlingen behält sich ferner vor, einen allfälligen Schaden gegenüber dem Schüler geltend zu machen.

5. Ferien
Wir halten uns an die Schulferien der Stadt Kreuzlingen.

6. Ausfall von Lektionen
Entschuldigte Absenzen können innerhalb von 3 Monaten nachgeholt werden. Die Abwesenheit bitte im Voraus per E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per SMS (077 468 63 32) bekannt geben. Ein Anspruch auf Rückerstattung bereits bezahlter Kurskosten besteht nicht. Allenfalls noch nicht bezahlte Kurskosten bleiben weiterhin geschuldet. Der Schüler ist verpflichtet, ein Arztzeugnis vorzulegen. Abwesenheiten wegen Krankheit oder Unfall sind der Kursleitung möglichst frühzeitig anzuzeigen.

Vom Schüler aus anderen Gründen nicht besuchte Lektionen können nicht nachgeholt werden und es besteht hierfür auch kein Anspruch auf Rückerstattung.

Können Kurse aus anderen Gründen (höhere Gewalt, Zwangsschliessung durch Behörden (auch bedingt auch Pandemien und Epidemien), objektive Unmöglichkeit, Verhinderung eines Tanzlehrers, etc.) nicht zum vereinbarten Zeitpunkt durchgeführt werden, so sind die Kurse zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Bei voraussichtlich längerem Ausfall ist die Ballettschule Kreuzlingen bestrebt, ein Online-Ersatzunterricht durchzuführen. Ein Anspruch auf Rückerstattung bereits bezahlter Kurskosten besteht nicht. Allenfalls noch nicht bezahlte Kurskosten bleiben weiterhin geschuldet.

7. Kleidung
Mädchen: je nach Kurs Trikot, Strumpfhosen, Ballettschläppchen.
Knaben: weisses Oberteil, schwarze Strumpfhose, weisse Socken, Ballettschläppchen.
Erwachsene: Keine Kleiderordnung, abgesehen vom Tragen von Ballettschläppchen.
Wichtig: Sollte ein Schüler seine Kleidung nicht beim Unterricht dabei haben, darf er nicht am Unterricht teilnehmen, da das Verletzungsrisiko steigt und die Ballettschule Kreuzlingen keine Verantwortung hierfür übernimmt.

8. Pünktliches Erscheinen zum Unterricht
Pünktlichkeit hat in der Ballettschule Kreuzlingen eine hohe Priorität. Wer zu spät kommt, stört den Unterricht zu Lasten der pünktlichen
Mitschüler. Deshalb werden 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn die Türen geschlossen und der Schüler kann an diesem Tag nicht mehr am
Unterricht teilnehmen. Für das pünktliche Erscheinen der minderjährigen Schüler haften die Eltern. Die Ballettschule Kreuzlingen hat keine
Aufsichtspflicht, wenn Eltern beispielsweise ihr verspätetes Kind einfach vor der Ballettschule absetzen, es aber nicht am Unterricht teilnehmen kann.

9. Teilnahmepflicht am Ballett-Stufentest
Jeweils gegen Ende des Frühjahrssemesters findet an einem Wochenende ein Stufentest statt. Jeder Schüler wird anhand zahlreicher Bewertungskriterien beurteilt, die für jede Stufe spezifisch definiert sind. Die im Stufentest gezeigten Leistungen werden dokumentiert und das Testresultat durch ein Zertifikat bestätigt. Da die Bewertung Grundlage für den Wechsel in eine höhere Stufe ist, ist eine Teilnahme Pflicht. Eine Prüfungsgebühr von CHF 20,–/30,– (je nach Stufe) ist am Prüfungstag in bar zu entrichten. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

10. Teilnahmepflicht bei Schülervorstellungen bzw. Aufführungen
Das Mitwirken in den öffentlichen Schülervorstellungen wie beispielsweise die Jahresaufführung ist Teil des Unterrichtsprogramms und somit ist eine Teilnahme vorausgesetzt. Allfällige Kosten für zusätzliche Proben, Kostüme etc. gehen zu Lasten der Ballettschule. Sollte eine Teilnahme nicht möglich sein, muss diese frühzeitig angekündigt werden.

11. Zuschauerstunde
Familienangehörige und Bekannte haben die Möglichkeit, einmal im Jahr dem Unterricht in einer Zuschauerstunde beizuwohnen. Der Termin wird rechtzeitig mitgeteilt.

12. Bringen und Abholen der Schülerinnen und Schüler, Verhalten vor der Ballettschule
Die Ballettschule liegt inmitten einer Wohnzone. Deshalb muss Rücksicht auf die Anwohner genommen werden. Der Aufenthalt sollte bitte auf das Bringen und Abholen der Schülerinnen und Schüler beschränkt werden.

13. Fahrzeuge
Die Ballettschule liegt äusserst zentral in unmittelbarer Nähe zur PMS und ist gut mit dem ÖV (Bushaltestelle »Wasenstrasse« 130 m in 2 Min., Bushaltestelle »Seminar« 400 m in 6 Min. und der Bahnhof Kreuzlingen-Hafen ist ca. 500 m in 7 Min.) erreichbar. Fahrräder etc. dürfen nur in den Fahrradständern direkt vor der Ballettschule parkiert werden. Das Mitbringen von Tretrollern etc. in die Ballettschule ist untersagt.

14. Haftung
Eine Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Wir empfehlen, mit der eigenen Unfallversicherung die Deckung von allfälligen Verletzungen beim Ballettunterricht zu prüfen. Keine Haftung bei Diebstahl und Sachbeschädigungen.

15. Ausschluss eines Schülers
Die Ballettschule Kreuzlingen ist berechtigt, Schüler, welche sich unangemessen verhalten oder gegen die Hausordnung verstossen, per sofort aus dem laufenden Kurs auszuschliessen. Es ist keine Rückerstattung bereits bezahlter Kosten geschuldet, allenfalls noch nicht bezahlte Kurskosten bleiben weiterhin geschuldet.

16. Recht am eigenen Bild
In der Ballettschule und bei Veranstaltungen aufgenommene Fotos und Filmaufnahmen werden teils veröffentlicht (Homepage, Flyer, Social Media und Presse). Personen, deren Bild nicht veröffentlicht werden soll, geben dies bitte bekannt.

17. Elterngespräche
Elterngespräche, Fragen zum Unterricht oder Problemlösungen nur nach Terminvereinbarung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Gespräche in den Pausen zwischen den Kursen sowie per Whats-App führen können.

18. Mitgliedschaft im Förderverein für Tanz & Kultur
Jeder Schüler ist automatisch aktives Mitglied im Förderverein für Tanz & Kultur. Der Verein organisiert und unterstützt Aktivitäten der
Ballettschule Kreuzlingen. Die Mitgliedschaft endet mit dem Ausscheiden des Schülers aus der Ballettschule.

19. Datenschutz
Kundendaten werden nicht weitergegeben. Ausnahme von dieser Regel bildet die Meldung an Jugend & Sport (J&S) und an die Heimatgemeinde des Schülers zwecks Beantragung der entsprechenden Fördergelder.

20. Erfassung personenbezogener Daten
Im Vertrag werden personenbezogene Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adressen, die allein zum Zwecke der
Durchführung des entstehenden Vertragsverhältnisses notwendig und erforderlich sind, erhoben. Sie sind gemäss Artikel 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber der Ballettschule Kreuzlingen um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen und/oder gemäss Artikel 17 DSGVO die Berichtigung oder Löschung einzelner personenbezogener Daten verlangen. Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch oder per E-Mail an die Ballettschule Kreuzlingen übermitteln

Stand der Schulordnung: August 2020

Ballettschule Kreuzlingen
Carmelina Kirstein
 
Wasenstrasse 22
8280 Kreuzlingen
 
T +41 (0)77 468 63 32
E-Mail senden
Telefonische Sprechzeiten
Mo, Di, Do, Fr 10 – 12 Uhr
facebookinstagramyoutube
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
Cookies
Inhaltsverzeichnis