bottom

Strenge Ballettschule – Guter Ruf oder böse Zungen?

Strenge Ballettschule – Guter Ruf oder böse Zungen?

Ja, wir sind eine Ballettschule mit Prinzipien, Disziplin und Ehrgeiz. Aber was ist daran schlecht? Die Tatsache, dass wir russisches Ballett unterrichten, bedeutet nicht, dass wir nach alter russischer Schule unterrichten. Wir zwingen unsere Schüler nicht zu täglichen, mehrstündigen Ballettunterricht, messen nicht jeden Zentimeter ihres Körpers auf Eignung ab und stellen sie wöchentlich auf die Waage.  

Wir unterrichten russisches Ballett aus Überzeugung und Liebe zum Ballett. Wir sind davon überzeugt, dass das russische Ballett die beste Ausbildung für kleine und grosse Ballerinas und Ballettjungs bietet. Und ja, wir fordern Disziplin, Ehrgeiz, Pünktlichkeit und Loyalität.

Aber bedeutet das, dass wir zu streng sind? Nein! Denn genau diese 4 Tugenden begleiten die Schüler ihr ganzes Leben. Denn diese Tugenden spielen nicht nur im Tanz eine Rolle, sondern auch im Kindergarten, in der Schule, in der Ausbildung, in ihrem Berufsleben. Genau deshalb erhalten wir von den Eltern sehr viel positives Feedback, wie z.B., Ihre Kinder haben sich besonders gut im Kindergarten in der Gruppe integriert oder die erlangte Disziplin half ihren Kindern in der Berufsausbildung oder im Studium, um ein gutes Ziel zu erlangen.

Wir bieten einen Unterricht, der Kinder und Jugendliche individuell und ganzheitlich fördert, ohne auf Spass zu verzichten. Ich vergleiche es oft mit Mathe-Unterricht: Es hängt fast immer vom Lehrer ab, ob Mathematik Spass macht oder zum öden 1x1 wird.

Trotzdem sind wir doch alle froh, wenn unsere Kinder rechnen können und ihnen später im Leben alle Möglichkeiten offenstehen. Warum daher einen schlechten Ballettunterricht belegen, wenn Disziplin, Ehrgeiz und ja, sogar die Einheitskleidung Spass machen können?

Wer also denkt, dass das eine nicht mit dem anderen vereinbar ist, sollte sich vom Gegenteil überzeugen und unseren Unterricht in einer Schnupperlektion besuchen. Alternative Angebote ohne viel Aufwand und Erwartungen für Kinder und Jugendliche gibt es genug. Jedoch dafür auch ohne Förderung im Hinblick auf ihre Zukunft. Deshalb nehmen diese beispielsweise auch nicht an Wettbewerben teil oder engagieren international namhafte Dozenten für Workshops. Aber möchten wir nicht doch letztendlich das Beste für unsere Kinder? Warum dann auf Qualität verzichten?

Früher haben wir davon geträumt, Präsident, Pilot oder eben Primaballerina zu werden. Wir sind es jedoch nicht geworden, denn wir hatten meist nicht die Möglichkeit dazu. Unseren Kindern und Jugendlichen können wir das allerdings bieten und sie darin fördern, denn die erlernten Tugenden Disziplin, Ehrgeiz, Pünktlichkeit und Loyalität sowie die Körperkontrolle, das Gleichgewicht und die gute Körperhaltung bringen sie nicht nur im Tanz weiter, sondern begleiten sie ihr Leben lang.

Warum bin ich Ballettlehrerin?
Ähnliche Beiträge
 
Kommentare
Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Dienstag, 28. September 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ballettschulekreuzlingen.ch/

Ballettschule Kreuzlingen
Carmelina Kirstein
 
Wasenstrasse 22
8280 Kreuzlingen
 
T +41 (0)77 468 63 32
Kontakt per WhatsApp
E-Mail senden
Telefonische Sprechzeiten
Mo, Di, Do, Fr 10 – 12 Uhr
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
Inhaltsverzeichnis
facebookinstagramyoutube