bottom

Warum bin ich Ballettlehrerin?

Carmelina Kirstein - Warum bin ich Ballettlehrerin?

Berufung oder Überzeugung oder Traumberuf?

Ich werde das sehr oft gefragt. Ich wusste schon immer, dass ich Ballettlehrerin werden wollte, aber ich wusste nicht immer, ob ich das tatsächlich auch schaffe. Ich war eine gute Ballettschülerin, aber sah noch nie wie eine Ballerina aus. Für die einen zu klein für die anderen zu dick oder zu dünn oder oder oder ...
Aber eines war klar: Tanz war schon immer mein Leben.

Weiterlesen
  181 Aufrufe
  0 Kommentare
181 Aufrufe
0 Kommentare

Warum sind Ballett-Freunde Freunde fürs Leben? We are DANCEfamily!

Warum sind Ballett-Freunde Freunde fürs Leben?

Viele Kinder und Jugendliche verbringen viel Zeit in der Ballettschule. Aus anfänglich einmal die Woche werden nach ein paar Jahren 2, 3, 4 oder 5 mal die Woche. Wer als kleine Ballerina oder kleiner Ballettjunge startet, entwickelt sich oft zum Halbprofi und Solisten oder sogar zum Tänzer im Nationalteam. Nach der Schule, zwischen den Hausaufgaben, nach der Arbeit – die Ballettschule wird zum festen Bestandteil des Alltags. Ein Treffpunkt nicht nur für's Training, sondern auch für Freundschaften, Spass, Sorgen und das gemeinsame Wachsen.

Weiterlesen
  386 Aufrufe
  0 Kommentare
386 Aufrufe
0 Kommentare

Woran erkenne ich eine gute Ballett- oder Tanzschule oder auch den Unterschied zwischen ausgebildeten Tanzpädagogen und denen, die es gerne sein würden

Woran erkenne ich eine gute Ballettschule oder Tanzschule

Eine gute Ballett- oder auch Tanzschule erkennt man nicht nur an den Räumlichkeiten. Auch wenn dies nicht zu unterschätzen ist, denn ein richtiger Tanzboden, der die Gelenke aufgrund seines Mitschwingens schont, sollte grundsätzlich Voraussetzung für eine Tanzschule sein und ist (im Gegensatz zu der Schweiz) sogar in vielen Ländern Pflicht. So würde der Sportunterricht in der Schule auch niemals auf dem harten Boden im Klassenzimmer stattfinden, sondern immer in der Sporthalle mit federndem Sportboden.

Weiterlesen
  360 Aufrufe
  0 Kommentare
360 Aufrufe
0 Kommentare

Wie begleite ich als Mami mein Kind das erste Mal in die Ballettschule?

Wie begleite ich als Mami mein Kind das erste Mal in die Ballettschule?

Die erste Ballettstunde ist nicht nur für das Kind aufregend, sondern auch für die Mami.

Egal welches Alter das Kind oder vielleicht sogar die Jugendliche hat, für die meisten Mamis ist es doch sehr aufregend, das eigene Kind in Ballettkleidern mit gemachten Haaren durch den Ballettsaal tanzen zu sehen. Meist bleibt diese erste Ballettstunde ein Leben lang im Gedächtnis.

Weiterlesen
  321 Aufrufe
  0 Kommentare
321 Aufrufe
0 Kommentare

Warum ist das "Plié" wichtig oder was Lego mit unseren Knochen zu tun hat :)

Was ist ein

Kindern zu erklären, warum sie nach Sprüngen weich landen sollen, ist oft schwierig. Sie landen auf gestreckten Beinen, was einmal den Klang eines Kartoffelsackes hat, der auf den Boden aufprallt und sich ausserdem für jedes Gelenk wie ein Albtraum anfühlt.

Daher kam mir der Gedanke vom Lego-Vergleich. Aber dazu gleich.

Vorallem Sprünge bereitet man mit einem "Plié" vor, springt dann möglichst hoch in die Luft und landet wieder sanft im Plié. Ein Plié bedeutet, wie der französische Name es bereits sagt: Wir beugen unsere Knie.

Weiterlesen
  379 Aufrufe
  0 Kommentare
379 Aufrufe
0 Kommentare
Ballettschule Kreuzlingen
Carmelina Kirstein
 
Wasenstrasse 22
8280 Kreuzlingen
 
T +41 (0)77 468 63 32
Kontakt per WhatsApp
E-Mail senden
Telefonische Sprechzeiten
Mo, Di, Do, Fr 10 – 12 Uhr
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
Inhaltsverzeichnis
facebookinstagramyoutube